stabat vocoder

Förderpreis für elektronische Musik in der Kirche


PROJEKT
 ↓

VERS. 1.X ist ein Kompositionswettbewerb für elektronische Musik in der Kirche, ausgeschrieben von der Evangelischen Landeskirche Württemberg in Kooperation mit dem Popbüro Stuttgart. Bei VERS.1.X sollen aktuelle musikalische Entwicklungen und Kompositionstechniken am Computer mit der räumlichen Akustik und Wirkung einer Kirche verbunden werden. Der Wettbewerb wurde 2002 erstmals ausgeschrieben und wird seitdem regelmäßig wiederholt.

WERKBESCHREIBUNG
 ↓
» „Stabat Vocoder“ ist eine Klangflächenkomposition, die durch zwei unterschiedliche Inspirations-Elemente entstanden ist:
1. Das mittelalterliche Gedicht „Stabat mater“, das die Gottesmutter Maria in ihrem Schmerz um den gekreuzigten Jesus besingt und von vielen klassischen Komponisten vertont wurde. Eine der bekanntesten Versionen stammt von Giovanni Battista Pergolesi (1710-1736) und dient hier als Quelle des musikalischen Klangmaterials.
2. Der „Vocoder“, ein Effektgerät der elektronischen Musik als Klangformungswerkzeug. Das Funktionsprinzip eines Vocoders beruht auf der Zerlegung eines Eingangssignals in seine Frequenzbestandteile. Anschließend kann das Audiomaterial in seiner spektralen Zusammensetzung bearbeitet werden und mit einem Phasenvocoder auch im Zeitbereich manipuliert werden.
In „Stabat Vocoder“ wird die alte Komposition von Pergolesi bis in ihre kleinsten Bestandteile elektronisch durchleuchtet und durchläuft unterschiedlichste Klangzustände bis sie zum Schluss – wie die Protagonistin im Gedicht – stehen bleibt. « | Simon Detel

 

SONY DSC

Merken

Merken

Merken

SHARE
Related Posts
Featured
Undine
Hörmärchen nach einer Geschichte von Friedrich de la Motte Fouqué ...
MEHR
Rheingold Filmmusik
Soundtrack für Dokumentarfilm über Europas mythenbeladensten Fluss ...
MEHR
Lines TV-Spot / Italien
Musik von Piano Particles für italienischen TV Spot  
MEHR